Author Archives: Reinhard Auer

Friedenslicht 2021

Friedenslicht 2021

Nachdem die Kammeradinnen und Kammeraden im Jahr 2021 leider durch das Sars-CoV-2-Virus nicht in der Lage waren die schon zur Tradition gewordene Verteilung des Friedenslicht von Bethlehem durchzuführen, freut es uns umso mehr, dass wir heuer dies wieder durchführen können.

Unter Einhaltung der geltenden COVID-Bestimmung wird am 23.12.2021 beginnend um 18:30 bis 19:30 and den traditionellen Stellen das Friedenslicht abzuholen sein.

Mit der Friedenslichtaktion möchte die Feuerwehr Obsteig ein Zeichen setzen und ein bisschen Weihnachtsfrieden und Wärme in euer Zuhause bringen.

Änderungen der Aktion werden hier über die Hompage bzw. über Facebook bekannt gegben.

Bericht: R.S.

KLF für Kroatien

KLF für Kroatien

Nach der Erfolgreichen Anschaffung des LFA (wie berichtet) wurde unser bisheriges KLF soweit für den Betrieb in Tirol/Österreich außer Dienst gestellt.

Im Zuge der Wiederaufbauhilfe von Tirol in Kroatien, welche von Peter Logar (Koordinator für Feuerwehrprojekte) schon seit den 90ger Jahren begleitet wird, wurde am 20.11.2021 nun unser KLF, unter Einhaltung der geltenden 2G-Regel, an Vertreter der Feuerwehr von Donja Bebrina in Kroatien übergeben.

Das Dorf Donja Bebrina, welches zur Gemeinde Klakar befindet ist in etwa ca 9h von uns entfernt (https://de.wikipedia.org/wiki/Klakar).

Zusätzlich zum Fahrzeug wurde noch eine kleine Einweisung über die „Eigenheiten“ des Fahrzeuges sowie der mitübergebenen Pflichtausstattung gegeben.

Wir hoffen, dass unser Fahrzeug in Kroatien noch viele Jahre gute Dienste leisten wird.

Die Feuerwehr Obsteig wünscht den Mitgliedern der Feuerwehr Donja Bebrina allzeit Gute Fahrt und immer ein sicheres Heimkommen!

Am 24.11 hat unser Fahrzeug Donja Bebrina erreicht.

(c) Facebook

Bericht: S.R.

Neues LFA für die FF Obsteig

Neues LFA für die FF Obsteig

Nach ca. 35 Jahren wurde aufgrund des Alters unser KLF-Fahrzeug als nicht mehr diensttauglich angesehen. Das mit nur ca 22000 KM gefahrene Fahrzeug war ein Fahrgestell von Mercedes Benz und wurde von der Fa. Rosenbauer aufgebaut.

Nun durfte das Kommando der FF Obsteig unser neues LF-Fahrzeug entgegennehmen. Folgende Eckdaten hat das neue Fahrzeug

  • Fahrzeugkategorie LFA
  • 7,5 Tonnen
  • IVECO DAILY, 220 DIN PS
  • Automatikgetriebe, Achleitner Allrad, Retarderbremse

Vielen Dank an die Gemeinde Obsteig, dem Land Tirol, LFI und BFI die uns den Kauf des Fahrzeuges ermöglicht haben.


Vielen Dank auch an Michael & Erwin von der Firma Magirus Lohr für die unkomplizierte Übergabe und Einschulung!


Und bedanken möchten wir uns auch bei unserem Fahrezugausschuss für die kompetente Zusammenarbeit



Das Kommando der FF Obsteig

Nun gibt es natürlich feuerwehrintern noch Weiterbildungen und Übungen am neuem Gerät.

Neben der notwendigen Anschaffung des MTF-A im Vorjahr ist die FF Obsteig wieder sehr gut Ausgestattet um im Ernstfall die Obsteiger Bürgerinnen und Bürger zu schützen.

Bericht: R.S.
Fotos: FF Obsteig/ Fitsch H.

Unterstützungseinsatz

Unterstützungseinsatz

Am 15.10.2021 wurde zuerst das Kommando zu einem Unterstützungseinsatz des Rettungsdienstes gerufen. Kurz darauf wurden die Kammeraden per Sammelruf nachalarmiert.

Aufgabe war es eine Personenbergung vom 2. Stock durchzuführen. Da diese Bergung nur mittels Drehleiter durchgeführt werden konnte, wurde die DLK von der FF Silz parallel nachalarmiert.

Binnen kurzer Zeit konnte die Bergung durchgeführt werden und die Kammeradinnen und Kammeraden konnten wieder in die Halle einrücken. Auch dieser Einsatz zeigt wieder einmal die gute Zusammenarbeit unter den Einsatzorganisationen (Rettungsdienst), sowie die exzellente Kooperation unter den Feuerwehren selbst.

Bericht:R.S.

Einsatzgrund: Unterstützung RD DLK
Einsatzdauer: ca. 1,5h
Mannschaft: FF Obsteig
weitere Einsatzkräfte: DLK der FF Silz, Rettungsdienst, Notarzt

Zivilschutz-Probealarm 2021

Zivilschutz-Probealarm 2021

Am 02.10.2021 ist wieder der jährliche Zivilschutz Probealarm für das Jahr 2021.

Der jährliche Zivilschutz-Probealarm ist nicht nur da um die Funtkionstüchtigkeit der Betriebsanlagen zu überprüfen, sondern dient auch zu Information der Sirenensignale bei der Bevölkerung.

Somit erklingen die über 1013 Tiroler-Sirenen am Samstag zw. 12:00 Uhr und 13:00 Uhr mehrmalig mit folgenden Signalen.

  • 12:00 Probealarm (15 Sec. Dauerton)
  • 12:15 Warnung (3 Min. gleichbleibender Dauerton)
  • 12:30 Alarm (1 Min auf- und abschwellender Heulton)
  • 12:45 Entwarnung (1 Min. gleichbleibender Dauerton)

Wie wichtig generell die Zivilschutzalarmierung ist, konnte heuer leider die Stadt Kufstein feststellen:
https://www.tirol.gv.at/meldungen/meldung/zivilschutzalarm-in-stadt-kufstein-ausgeloest/

Neben der Katastrophen-Alarmierung mittels Sirenen gibt es auch noch weitere Portale, wie zB das KatWarn-System. Dort kann man sich mittels Handynummer oder per App registrieren um wichtige Katastrophen-Warnhinweise zu erhalten.

Auch das LandTirol informiert mittels der „Land Tirol App„.

Informationen rund um das Thema Zivilschutz bietet auch die App „Zivilschutz Tirol“. Dort findet man auch Tipps zur Haushaltsbevorratung. Eine optimale Haushaltsbevorratung sichert die Nahrungs- und Energieversorgung einer Person für zwei Wochen.  

weitere Informationen:
https://www.tirol.gv.at/meldungen/meldung/zivilschutzalarm/
https://www.feuerwehr.tirol/zivilschutz-probealarm/

Bericht: R.S.